AGB's und Datenschutzerklärung

AGB’s und Datenschutzerklärung des Südwestdeutschen Jugendverband
“Entschieden für Christus“ (EC) e.V (SWD-EC-Verband)

Datei zum Ausdrucken als PDF herunterladen

AGB’s des Südwestdeutschen Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V (SWD-EC-Verband)

Liebe Zeltlagerbegeisterte,

 wir würden uns freuen, Ihre(n) Tochter/Sohn auf dem Zeltlager des EC Simmozheim (SWD-EC Verband www.swdec.de) als Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Wir haben das Zeltlager sorgfältig geplant und vorbereitet. Dazu gehören auch die nachstehenden Teilnahmebedingungen, die, soweit wirksam vereinbart, Inhalt des zwischen dem TN und dem Veranstalter zu Stande kommenden Pauschalreisevertrages werden. Im nachfolgenden Text bedeutet „Veranstalter“, abgekürzt „Va“, der jeweilige Träger der Freizeitmaßnahme, der im Falle Ihrer Buchung Ihr alleiniger Vertragspartner wird. „TN“ bedeutet „Teilnehmer“ und steht für den TN. Die Reisebedingungen ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der §§ 651a – y BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und der Artikel 250 und 252 des EGBGB (Einführungsgesetz zum BGB) und füllen diese aus.

Bitte lesen Sie daher die wichtigen Hinweise und die Freizeitbedingungen vor der Anmeldung sorgfältig durch!

 

  1. Teilnehmer/-in

Unseren Freizeiten kann sich grundsätzlich jeder/jede anschließen, sofern für das jeweilige Angebot keine Teilnahmebeschränkungen nach Anzahl, Alter oder Geschlecht angegeben sind. Für die Altersgrenze ist grundsätzlich der Freizeitbeginn maßgeblich. Telefonische Anmeldungen und Reservierungen werden nicht angenommen.

 

  1. Anmeldung / Zahlungsbedingungen

Bei der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Sollte die Freizeit ausgebucht sein, wird der Tn auf eine Warteliste gesetzt und benachrichtigt. Nach Erhalt der Bestätigung ist die Anmeldegebühr zu entrichten. Dadurch stimmen Sie diesen Freizeitbedingungen zu.

Spätestens 14 Tage vor Beginn der Freizeit werden wir Ihnen nähere Informationen zusenden. Die Zahlung des restlichen Freizeitpreises ist zwei Wochen vor Freizeitbeginn fällig.

 

  1. Umfang der Leistungen

Im Preis inbegriffen sind die gruppenweise Unterbringung in Zelten, Verpflegung (drei Mahlzeiten) und alle Ausflüge und Aktivitäten.

 

  1. Mithilfe der Teilnehmer

Die Tn beteiligen sich an der Sauberhaltung der Zelte, des Zeltplatzes, beim Küchen- und Abwaschdienst und bei anderen kleinen Aufgaben.

 

  1. Versicherungen

Im Freizeitpreis sind keine Versicherungen enthalten. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre bestehenden Versicherungen ausreichend sind (z.B. Unfall- und Haftpflichtversicherung … ). Es besteht auch keine Kranken-, Reiserücktritt- oder Reisegepäckversicherung.

 

  1. Leitung I Aufsichtspflicht

Bei unseren Freizeiten werden ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen zur Betreuung der Teilnehmer eingesetzt. Diese Personen übernehmen für die Dauer der Freizeit die gesetzliche Aufsichtspflicht. Die Tn können nicht ständig direkt beaufsichtigt werden (z.B. Geländespiele), sie erhalten aber entsprechende Verhaltensregeln mit auf den Weg und es ist gewährleistet, dass sich immer ein Mitarbeiter in der Umgebung befindet. Bei Unternehmungen, die der Tn eigenwillig plant und durchführt, ohne die Freizeitleitung zu informieren, kann keine Aufsichtspflicht gewährleistet werden. Der Tn wurde von seinem/seiner Erziehungsberechtigten angewiesen, den Anordnungen der Freizeitleitung Folge zu leisten. Bei besonderer Missachtung der notwendigen Forderung ist die Leitung berechtigt, den Tn auf eigene Kosten zurückzuschicken.

 

  1. An- und Abreise

Die An- und Abreise zum und vom Freizeitort sind nicht im Freizeitpreis inbegriffen. Die Teilnahme an der Freizeit ist grundsätzlich nur

während der gesamten Dauer der Freizeit möglich, d.h. dass der Teilnehmer die Freizeit zum Anreisedatum antritt und sie im Regelfall erst am Abreisedatum beendet. Ist das nicht der Fall, kann der Va jederzeit den Reisevertrag kündigen.

________________________________________________________________________________________

Freizeitbedingungen

  1. Anmeldung I Vertragsabschluss

1.1 Mit der Freizeitanmeldung, welche über den Anmeldeflyer oder online über www.zeltlager-ec-simmozheim.de > Anmeldung erfolgen kann, bietet der Tn (soweit diese/dieser minderjährig ist, seine gesetzlichen Vertreter) dem Va den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Freizeitbedingungen verbindlich an. (Onlineanmeldung: Altersangabe auf dem Formular).

1.2 Der Reisevertrag kommt durch die schriftliche Anmeldebestätigung des Va an den Tn und seine gesetzlichen Vertreter zustande.

1.3 Mündliche Nebenabsprachen sind unwirksam, solange sie nicht vom Va schriftlich bestätigt sind.

1.4 Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Teilnehmer begrenzt, darüber hinaus gibt es eine Warteliste. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 30 Teilnehmer. Der Anmeldeschluss ist der 30.06.2020.

 

  1. Leistung

2.1 Die Leistungsverpflichtung des Va ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Informationen, aus den Ihnen zugegangenen Infobriefen und nach Maßgabe sämtlich erhaltener Hinweise und Erläuterungen, insbesondere der ‚wichtigen Hinweise‘.

2.2 Ändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu den in den Infobriefen beschriebenen Leistungen, sowie zu den Freizeitbedingungen,

bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit dem Va. Sie sollten aus Beweisgründen schritlich getroffen werden.

2.3 Änderungen und Abweichungen von den vereinbarten Leistungen des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Va nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind, nicht zu einer wesentlichen Änderung der Leistungen führen und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Freizeit nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen nicht mit Mängeln behaftet sind. Der Va ist verpflichtet, den Tn über Leistungsänderungen und Leistungsabweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird der Va dem Tn einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

2.4 Nimmt der Tn einzelne Freizeitleistungen infolge vorzeitiger Rückreise wegen Krankheit oder aus anderen, nicht vom Va zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht von Seiten des Tn kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung.

 

  1. Bezahlung

3.1 Mit Vertragsschluss (Zugang der Anmeldebestätigung beim Tn) ist eine Anzahlung in Höhe von 25,- € pro Person fällig. Die Anzahlung wird auf den Freizeitbetrag angerechnet.

3.2 Sollte im Einzelfall keine anderweitige Vereinbarung getroffen sein, so ist die Restzahlung zwei Wochen vor Freizeitbeginn fällig.

3.3 Freizeitbeträge sind ausschließlich auf folgendes Konto einzuzahlen:

SWD-EC Simmozheim“ Sparkasse Pforzheim Calw

IBAN: DE15 6665 0085 0004 4225 46

Für beigelegtes Bargeld kann keine Haftung übernommen werden!

3.4 Der Gesamtpreis für die Freizeit beträgt 139€ für den ersten Tn einer Familie. Für den zweiten Tn aus derselben Familie beträgt der Gesamtpreis 129€ Der Preis für jeden weiteren Tn aus derselben Familie beträgt 119€.

3.5 Unsere Freizeit ist vom Land anerkannt als Jugenderholungsmaßnahme. Deshalb können finanziell schwächere Familien über uns

unkompliziert finanzielle Unterstützung vom Landesjugendring beantragen.

Infos und Antrag: Magdalena Schilling – siehe Kontaktadresse

 

  1. Rücktritt durch Tn

4.1 Der Tn kann bis Freizeitbeginn jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung ist schriftlich zu erfolgen. Stichtag ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Va.

4.2 Tritt der Tn später als vierzehn Tage nach Zustandekommen des Reisevertrages vom Reisevertrag zurück, stehen dem Va unter

Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und gewöhnlich anderweitiger Verwendung der Freizeitleistung eine pauschale

Entschädigung zu. Diese beträgt:

  1. a) Rücktritt bis 43 Tage vor Freizeitbeginn 10%
  2. b) zwischen dem 42. und 22. Tag vor Freizeitbeginn 20% des Freizeitpreises
  3. c) vom 21. bis 8. Tag 50% des Freizeitpreises
  4. d) vom 7. Tag bis Freizeitbeginn 60% des Freizeitpreises.

Die Anmeldegebühr kann bei einem Rücktritt in jedem Fall einbehalten werden.

4.3 Dem Tn ist es gestattet dem Va nachzuweisen, dass ihm tatsächlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Falle ist der Tn nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.

4.4 Der Nichtantritt der Freizeit ohne ausdrückliche Rücktrittserklärung gilt nicht als Rücktritt vom Reisevertrag. In diesem Falle bleibt der Tn zur vollen Bezahlung des Freizeitpreises verpflichtet.

 

  1. Obliegenheiten des Teilnehmers / Ausschlussfrist / Kündigung durch den Teilnehmer

5.1 Der Tn ist zur Beachtung der Hinweise, die ihm vom Va in Form der Informationsbriefe vor Reiseantritt zugehen, verpflichtet.

5.2 Der Tn ist verpflichtet, den Va über zu Beginn der Freizeit bekannte ansteckende Krankheiten zu informieren.

5.3 Der Tn ist verpflichtet, bei auftretenden Freizeitstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

5.4 Der gesetzlichen Verpflichtung zur Mängelanzeige (§ 651 Abs. 2 BGB) hat der Tn bei Freizeiten mit dem Va dadurch zu entsprechen, dass er verpflichtet ist, auftretende Störungen und Mängel sofort dem vom Va eingesetzten Freizeitleiter anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen.

Ansprüche des Tn wegen Reisemängeln, denen vom Va nicht abgeholfen wird, entfallen nur dann nicht, wenn diese Rüge unverschuldet bleibt.

5.5 Wird die Freizeit infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Va innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Tn im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen zweckmäßigerweise durch schriftliche Erklärung – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Tn die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, dem Va erkennbaren Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder vom Va verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Tn gerechtfertigt ist.

5.6 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Leistungen hat der Tn innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Freizeit gegenüber dem Va geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Tn Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden ist.

 

  1. Rücktritt und Kündigung durch den Va

6.1 Der Va kann in folgenden Fällen vor Antritt der Freizeit vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Freizeit den Reisevertrag kündigen:

6.1.1 Bis vier Wochen vor Freizeitbeginn bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Teilnehmerzahl. Der Va ist verpflichtet, den Tn unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Freizeit zu unterrichten und ihm die Rücktrittserklärung zuzuleiten. Der Tn erhält den eingezahlten Freizeitpreis unverzüglich zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

6.1.2 Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Tn die Durchführung der Freizeit nachhaltig stört oder, wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Kündigung des Reisevertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Va, so behält er den Anspruch auf den Freizeitpreis. Mehrkosten für die Rückbeförderung des Tn trägt dieser selbst.

6.1.3 Ohne an eine Frist gebunden zu sein, wenn eine ansteckende Krankheit des Tn andere Personen gefährden könnte.

6.1.4 Ohne an eine Frist gebunden zu sein, wenn die Durchführung der Freizeit infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer,

außergewöhnlicher Umstände (Krieg, Streik, Unruhen etc.) erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt ist.

 

  1. Beschränkung der Haftung

7.1 Die vertragliche Haftung des Va für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Freizeitpreis beschränkt, soweit ein Schaden des Tn vom Va weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder der Va für einen dem Tn entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

7.2 Für Schäden, die dem Tn aus eigenmächtigen Unternehmungen, ohne Anweisung oder Erlaubnis des Va bzw. der von ihm eingesetzten Mitarbeiter oder Zuwiderhandlung gegen deren Anweisung entstehen, haftet der Teilnehmer bzw. der Erziehungsberechtigte selbst.

 

  1. Verjährung, Datenschutz

8.1 Vertragliche Ansprüche verjähren in 6 Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Freizeit nach dem Vertrag enden sollte. Hat der Tn solche Ansprüche geltend gemacht, so ist Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem der Freizeitveranstalter die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in 3 Jahren.

8.2 Die Personendaten des Tn werden mittels EDV erfasst und gespeichert. Der Va kann den Namen, die Anschrift und das Geburtsdatum des Teilnehmers sowie die Teilnahmedauer an Dritte zwecks Gewährung von Zuschüssen mitteilen.

8.3 Der Va behält sich das Recht vor, die Freizeit mittels Foto- und/oder Filmaufnahmen zu dokumentieren und die daraus entstandenen

Dokumente zu veröffentlichen (z. B. im Internet), für Eigenwerbung zu nutzen und allen Teilnehmern zum persönlichen Gebrauch zur

Verfügung zu stellen. Ist der Tn damit nicht einverstanden, muss er den Va zu Beginn der Freizeit darauf hinweisen, dass er nicht fotografiert oder gefilmt werden möchte.

8.4 Der Va behält sich das Recht vor, über die angegebenen Emailadressen Informationen zur Freizeitdurchführung zu versenden, sowie werbetechnische Informationen für das darauffolgende Jahr.

8.5 Sollte eine der vorstehenden Klauseln unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen und des Reisevertrages als Ganzes nicht.

 

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer
Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302. 

Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Südwestdeutscher Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V. trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.

Zudem verfügt das Unternehmen Südwestdeutscher Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Wichtigste Rechte nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

  • Die Reisenden erhalten alle wesentlichen Informationen über die Pauschalreise vor Abschluss des Pauschalreisevertrags.
  • Es haftet immer mindestens ein Unternehmer für die ordnungsgemäße Erbringung aller im Vertrag inbegriffenen Reiseleistungen.
  • Die Reisenden erhalten eine Notruftelefonnummer oder Angaben zu einer Kontaktstelle, über die sie sich mit dem Reiseveranstalter oder dem Reisebüro in Verbindung setzen können.
  • Die Reisenden können die Pauschalreise – innerhalb einer angemessenen Frist und unter Umständen unter zusätzlichen Kosten – auf eine andere Person übertragen.
  • Der Preis der Pauschalreise darf nur erhöht werden, wenn bestimmte Kosten (zum Beispiel Treibstoffpreise) sich erhöhen und wenn dies im Vertrag ausdrücklich vorgesehen ist, und in jedem Fall bis spätestens 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise. Wenn die Preiserhöhung 8 % des Pauschalreisepreises übersteigt, kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten. Wenn sich ein Reiseveranstalter das Recht auf eine Preiserhöhung vorbehält, hat der Reisende das Recht auf eine Preissenkung, wenn die entsprechenden Kosten sich verringern.
  • Die Reisenden können ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten und erhalten eine volle Erstattung aller Zahlungen, wenn einer der wesentlichen Bestandteile der Pauschalreise mit Ausnahme des Preises erheblich geändert wird. Wenn der für die Pauschalreise verantwortliche Unternehmer die Pauschalreise vor Beginn der Pauschalreise absagt, haben die Reisenden Anspruch auf eine Kostenerstattung und unter Umständen auf eine Entschädigung.
  • Die Reisenden können bei Eintritt außergewöhnlicher Umstände vor Beginn der Pauschalreise ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten, beispielsweise wenn am Bestimmungsort schwerwiegende Sicherheitsprobleme bestehen, die die Pauschalreise voraussichtlich beeinträchtigen.
  • Zudem können die Reisenden jederzeit vor Beginn der Pauschalreise gegen Zahlung einer angemessenen und vertretbaren Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten.
  • Können nach Beginn der Pauschalreise wesentliche Bestandteile der Pauschalreise nicht vereinbarungsgemäß durchgeführt werden, so sind dem Reisenden angemessene andere Vorkehrungen ohne Mehrkosten anzubieten. Der Reisende kann ohne Zahlung einer Rücktrittsgebühr vom Vertrag zurücktreten (in der Bundesrepublik Deutschland heißt dieses Recht „Kündigung“), wenn Leistungen nicht gemäß dem Vertrag erbracht werden und dies erhebliche Auswirkungen auf die Erbringung der vertraglichen Pauschalreiseleistungen hat und der Reiseveranstalter es versäumt, Abhilfe zu schaffen.
  • Der Reisende hat Anspruch auf eine Preisminderung und/oder Schadenersatz, wenn die Reiseleistungen nicht oder nicht ordnungsgemäß erbracht werden.
  • Der Reiseveranstalter leistet dem Reisenden Beistand, wenn dieser sich in Schwierigkeiten befindet.
  • Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder – in einigen Mitgliedstaaten – des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Südwestdeutscher Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V.   hat eine Insolvenzabsicherung mit R+V Allgemeine Versicherungs AG abgeschlossen. Die Reisenden können  R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden, Tel.: +49 611 533-5859, E-Mail: ruv@ruv.de  kontaktieren, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz von Südwestdeutscher Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V verweigert werden.

Webseite, auf der die Richtlinie (EU) 2015/2302 in der in dem nationale Recht umgesetzten Form zu finden ist:

www.umsetzung-richtlinie-eu2015-2302.de

 

Stand: 31.12.2019

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung des Südwestdeutschen Jugendverband
„Entschieden für Christus“ (EC) e.V (SWD-EC-Verband)

Wir, der SWD-EC-Verband (nachfolgend SWDEC), freuen uns über Ihr Interesse an unserem Werk und Ihren Besuch auf unseren Internetseiten. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Darum möchten wir Sie an dieser Stelle informieren und Ihnen die Zusammenhänge und Grundlagen für die Datenverarbeitung bei uns erläutern. Des Weiteren besteht der SWD-EC-Verband aus 123 Jugendarbeiten in 13 Kreisverbänden. Auch ihre Internetauftritte sind über unsere Seiten erreichbar. Da diese keine eigenständigen Rechtspersönlichkeiten sind, gilt für sie ebenfalls die Datenschutzerklärungen des SWDEC.

  1. Routinemäßige Erklärungen 

Datenschutzerklärung
Stand 18.05.2018

 

  1. Vorrede

Datenschutz und Datensicherheit für die Besucher unserer Gruppen/Kreise, die Teilnehmer von Veranstaltungen und Freizeiten, unsere Spender und Förderer, sonstige Kunden und Partner unseres Vereins, wie auch von Interessenten und Nutzern unseres Webauftrittes haben in unserem Unternehmen einen hohen Stellenwert. Transparenz bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wie auch der Schutz Ihrer Daten sind uns daher besonders wichtig.

Mit dieser Erklärung geben wir Ihnen einen Überblick, wie bei der Nutzung unserer Internetseiten Daten zu Ihrer Person erhoben und verarbeitet werden und was Sie ggf. selbst zum besseren Schutz Ihrer Daten tun können.

 

  1. Verantwortlicher für die Verarbeitung

SWD-EC-Verband e.V.
Katharinenstr. 27
70794 Filderstadt
07158/93913-0
info@swdec.de

 

  1. Datenschutzbeauftragte/r des Unternehmens

Alexander Klein
Kantstr. 1
76646 Bruchsal
datenschutz@swdec.de

 

  1. Was sind personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Entscheidend ist also, ob durch die erhobenen Daten ein Personenbezug hergestellt werden kann. Dar­un­ter fal­len In­for­ma­tio­nen wie z.B. Ihr Name, Ihre An­schrift, Ihre Te­le­fon­num­mer, Mailadresse. In­for­ma­tio­nen, die nicht di­rekt mit Ihrer wirk­li­chen Iden­ti­tät in Ver­bin­dung ge­bracht wer­den – wie z.B. fa­vo­ri­sier­te Web­sei­ten oder An­zahl der Nut­zer einer Seite – sind keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

 

  1. Wie erheben und verarbeiten wir Daten zu Ihrer Person

Wenn Sie un­se­re Web­sei­ten be­su­chen, spei­chern un­se­re Web­ser­ver stan­dard­mä­ßig zum Zweck der Sys­tem­si­cher­heit tem­po­rär die Ver­bin­dungs­da­ten des an­fra­gen­den Rech­ners, die Web­sei­ten, die Sie bei uns be­su­chen, das Datum und die Dauer des Be­su­ches, die Er­ken­nungs­da­ten des ver­wen­de­ten Brow­ser- und Be­triebs­sys­tem-Typs sowie die Web­sei­te, von der aus Sie uns be­su­chen. Dar­über hin­aus­ge­hen­de per­sonen­be­zo­ge­ne An­ga­ben wie Ihr Name, Ihre An­schrift, Te­le­fon­num­mer oder E-Mail-Adres­se wer­den nicht er­fasst, es sei denn, diese An­ga­ben wer­den von Ihnen frei­wil­lig ge­macht, z.B. im Rah­men einer Re­gis­trie­rung, einer Um­fra­ge, eines Preis­aus­schrei­bens, zur Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges oder einer In­for­ma­ti­ons­an­fra­ge.

 

  1. Wie nutzen wir Daten zu Ihrer Person, wie geben wir sie weiter

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. E-Mails werden über ein Kontakt-Formular übermittelt. Wenn Sie uns eine solche Nachricht zuschicken, werden Ihre persönlichen Daten nur insoweit gesammelt, als es für eine Antwort erforderlich ist. Die E-Mail wird unverschlüsselt übermittelt.

Die von Ihnen zur Ver­fü­gung ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­wen­den wir aus­schlie­ß­lich zum Zweck der tech­ni­schen Ad­mi­nis­tra­ti­on der Web­sei­ten und zur Er­fül­lung Ihrer Wün­sche und An­for­de­run­gen, also in der Regel zur Ab­wick­lung des mit Ihnen ge­schlos­se­nen Ver­tra­ges oder zur Be­ant­wor­tung Ihrer An­fra­ge. 

Nur soweit Sie uns zuvor Ihre Ein­wil­li­gung er­teilt haben bzw. wenn Sie – so­weit ge­setz­li­che Re­ge­lun­gen dies vor­se­hen – kei­nen Wi­der­spruch ein­ge­legt haben, nut­zen wir diese Daten auch für Um­fra­gen, Zusendung von Infomaterial des SWD-EC-Verbandes, Marketingzwecke und statistische Zwecke. 

Eine Wei­ter­ga­be, Ver­kauf oder sons­ti­ge Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Drit­te er­folgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwe­cke der Ver­trags­ab­wick­lung er­for­der­lich ist oder Sie aus­drück­lich ein­ge­wil­ligt haben.

Eine erteilte Einwilligung kann mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. 

 

  1. Wie lange bleiben Ihre Daten gespeichert

Grundsätzlich speichern wir alle Informationen, die Sie uns übermitteln, bis der jeweilige, z.B. vertragliche Zweck erfüllt ist. Z.B. bei Anfragen bis zur Erledigung, bei Newslettern bis Sie den Newsletter wieder abbestellen. Ist eine längere Speicherung gesetzlich vorgesehen, erfolgt die Speicherung in diesem Rahmen.

Sollten Sie nicht mehr wünschen, dass wir Ihre Daten nutzen, so kommen wir dieser Bitte natürlich umgehend nach (Bitte wenden Sie sich dazu an die unter „Kontakt“ angegebene Adresse).

Spenderdaten:
Wir weisen Sie darauf hin, dass wir gesetzlich verpflichtet sind, Ihre Spendendaten (also Name, Anschrift, Bankverbindung und Datum und Betrag der Spende) für die Dauer von 10 Jahren zu speichern. 

Der SWDEC erhebt und verwendet diejenigen personenbezogenen Daten, die Sie uns übermitteln, um eine Online-Spende zu tätigen. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt nach dem aktuellen Stand der Technik. Wir nutzen die von Ihnen angegebenen Daten zur Abwicklung der Spende, um Ihnen eine Spendenbestätigung auszustellen, um Ihre Anfragen zu beantworten und Sie über unsere Arbeit sowie die aktuellen Projekte schriftlich oder auf elektronischem Weg zu informieren, soweit Sie uns ihre Einwilligung hierzu erteilt haben.

 

  1. Wann werden Ihre Daten gelöscht

Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn die Kenntnis der Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Daten für Abrechnungszwecke und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen nicht berührt.

 

  1. Ein­satz von Coo­kies

Im Rahmen Ihres Besuchs auf unseren Seiten verwenden wir sogenannte Cookies. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden.  Coo­kies hel­fen uns dabei, die Nut­zungs­häu­fig­keit und die An­zahl der Nut­zer un­se­rer In­ter­net­sei­ten zu er­mit­teln, sowie un­se­re An­ge­bo­te für Sie mög­lichst kom­for­ta­bel und ef­fi­zi­ent zu ge­stal­ten. 

Wir ver­wen­den ei­ner­seits so­ge­nann­te “Ses­si­on-Coo­kies”, die aus­schlie­ß­lich für die Dauer Ihrer Nut­zung einer un­se­rer In­ter­net­sei­ten zwi­schen­ge­spei­chert wer­den. Zum an­de­ren be­nut­zen wir “per­ma­nen­te Coo­kies”, um In­for­ma­tio­nen über Be­su­cher fest­zu­hal­ten, die wie­der­holt auf eine un­se­rer In­ter­sei­ten zu­grei­fen. Der Zweck des Ein­sat­zes die­ser Coo­kies be­steht darin, Ihnen eine op­ti­ma­le Be­nut­zer­füh­rung an­bie­ten zu kön­nen sowie Sie “wie­der­zu­er­ken­nen” und Ihnen bei wie­der­hol­ter Nut­zung eine mög­lichst ab­wechs­lungs­rei­che In­ter­net­sei­te und neue In­hal­te prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Der In­halt eines per­ma­nen­ten Coo­kies be­schränkt sich auf eine Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer. Name, IP-Adres­se etc. wer­den nicht ge­spei­chert. Eine Ein­zel­pro­fil­bil­dung über Ihr Nut­zungs­ver­hal­ten fin­det nicht statt. 

Eine Nut­zung un­se­rer An­ge­bo­te ist auch ohne Coo­kies mög­lich. Sie kön­nen in Ihrem Brow­ser das Spei­chern von Coo­kies de­ak­ti­vie­ren, auf be­stimm­te Web­sites be­schrän­ken oder Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass er sie be­nach­rich­tigt, so­bald ein Coo­kie ge­sen­det wird. Bitte be­ach­ten Sie aber, dass Sie bei einer Deaktivierung mit einer ein­ge­schränk­ten Dar­stel­lung der Seite und mit einer ein­ge­schränk­ten Be­nut­zer­füh­rung rech­nen müs­sen.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von §6  DSG-EKD gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

 

  1. Was tun wir für die Si­cher­heit der Verarbeitung

Unser Verein trifft alle not­wen­di­gen tech­ni­schen und or­ga­ni­sa­to­ri­schen Si­cher­heits­maß­nah­men, um Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten vor Ver­lust und Miss­brauch zu schüt­zen. So wer­den Ihre Daten in einer si­che­ren Be­triebs­um­ge­bung ge­spei­chert, die der Öf­fent­lich­keit nicht zu­gäng­lich ist. Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Soll­ten Sie mit unserem Verein über E-Mail in Kon­takt tre­ten wol­len, wei­sen wir dar­auf hin, dass die Ver­trau­lich­keit der über­mit­tel­ten In­for­ma­tio­nen nicht ge­währ­leis­tet ist. Der In­halt von E-Mails kann von Drit­ten ein­ge­se­hen wer­den. Wir emp­feh­len Ihnen daher, uns ver­trau­li­che In­for­ma­tio­nen aus­schlie­ß­lich über den Post­weg zu­kom­men zu las­sen.

 

  1. Das sind Ihre Datenschutzrechte

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und mögliche Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung ( §19 DSG-EKD) und ggf. ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten Art.  §20 DSG-EKD), Löschung dieser Daten (§21 DSG-EKD) das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach  §22 DSG-EKD, auf Widerspruch  ( §25 DSG-EKD) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit von Ihnen bereitgestellter Daten nach §24 DSG-EKD). 

Darüber hinaus steht Ihnen im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist:

Michael Jacob
Böttcherstraße 7
30419 Hannover
Telefon: +49 (0)511 768128-0
Fax: +49 (0)511 768128-20
info@datenschutz.ekd.de 

 

  1. Wie Sie gegebene Einwilligungen zur Datenverarbeitung widerrufen können

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

  1. Kon­takt bei Fragen, Beschwerden, Geltendmachung ihrer Rechte

Bei Fragen, Beschwerden oder Geltendmachung Ihrer Datenschutzrechte können Sie sich jederzeit unter folgender Adresse an uns wenden

SWD-EC-Verband e.V.
Katharinenstr. 27
70794 Filderstadt
07158/93913-0
info@swdec.de

 

  1. Änderungen der Datenschutzerklärung

Es können Änderungen an diesen Datenschutzhinweisen vorgenommen werden, die auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgegeben werden.

 

  1. EINSATZ VON ANALYSE TOOLS, WERBUNG – SOWEIT RELEVANT
  2. Google Analytics

Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/ („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“),http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und http://www.google.com/ads/preferences/ („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

 

  1. Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: www.google.com/policies/privacy/.

 

  1. Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

 

  1. Registrierung / Anmeldungen

Die betroffene Person hat die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten und Urheberrechtsverletzungen aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Straf- oder Rechtsverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Ferner dient die Registrierung der betroffenen Person (im Datenschutzerklärungsgenerator) der Überwachung des Einsatzes der durch uns ausgegebenen und urheberrechtlich geschützten Texte, sowie der Überprüfung der Linksetzung und der Urheberbenennung, als auch eigenen Dokumentationszwecken. Zudem nutzen wir die über den Datenschutzerklärungsgenerator erhobenen Daten für die Kundenakquise, insbesondere für die telefonische Kontaktaufnahme und den Versand von Werbung per Post und E-Mail. Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Der in dieser Datenschutzerklärung namentlich benannte Datenschutzbeauftragte und die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

  1. MÖGLICHKEIT DER ONLINE-SPENDE DURCH DEN EINSATZ VON „FUNDRAISINGBOX“
  2. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf einer Unterseite unserer Webseite räumen wir Ihnen die Möglichkeit ein, unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten an uns zu spenden. Für die Übermittlung Ihrer Bezahldaten verwenden wir den Dienst „Fundraisingbox“ der Wikando GmbH, Schießgrabenstr. 32, 86150 Augsburg. Personenbezogene Daten, die bei der Online-Spende über das Online-Formular benötigt werden, sind Ihr Vor- und Nachname, die gewünschte Anrede Ihrer Person, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihre Kreditkartendaten oder Kontodaten, sofern Sie sich für den Bankeinzug entscheiden sowie den Spendenbetrag, den Spendenrhythmus sowie ein Stichwort zur Zuteilung der Spende. Optional können Sie Ihre Telefonnummer angeben, nach einer Spendenquittung fragen und/oder Ihr Unternehmen angeben, sofern Sie in dessen Namen spenden möchten. Diese Daten werden auf Servern der Wikando GmbH für uns gespeichert und aufbereitet, sodass wir die von Ihnen in das Online-Formular eingegebenen Spendendaten einsehen und Ihnen auf Nachfrage einen Spendenbeleg zur Verfügung stellen können. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt. Mit der Online-Spende auf der Webseite werden wir außerdem Ihre IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Übermittlung des Spenden-Formulars speichern.

  1. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der genannten personenbezogenen Daten ist für die Anbahnung und Erfüllung des Schenkungsvertrags erforderlich, den Sie mit uns über das Online-Formular abschließen. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist § 6 Nr. 5 DSG-EKD

Die Rechtsgrundlage für die Erhebung und Speicherung Ihrer IP-Adresse sowie die Aufbereitung Ihrer Daten durch Wikando erfolgt auf Grundlage von § 6 Nr. 5 DSG-EKD.

  1. Zweck der Datenverarbeitung

Die bei Eingabe des Online-Formulars erhobenen personenbezogenen Daten sind zur Durchführung des Schenkungsvertrags, im Rahmen dessen sich der Nutzer auf die Entrichtung eines von ihm selbst gewählten Spendenbetrags verpflichtet, erforderlich.

Ihre IP-Adresse verarbeiten wir zu unserer Sicherheit für den Fall, dass ein Dritter sich auf unserer Webseite ohne Ihre Kenntnis registriert oder Ihre personenbezogenen Daten missbraucht.

  1. Dauer der Speicherung

Sobald wir Ihre personenbezogen Daten nicht mehr für den vorgenannten Zweck benötigen, werden diese unverzüglich gelöscht. Dies ist in der Regel nach Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist der Fall, beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem Sie an uns gespendet haben.

Da uns überdies gesetzliche Aufbewahrungspflichten treffen, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Eintritt der Verjährung gesperrt und nach Ablauf von insgesamt zehn Jahren, beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem gespendet wurde, gelöscht.

Ihre IP-Adresse wird innerhalb von sieben Tagen nach Durchführung der Online-Spende gelöscht.

  1. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit nach § 25 DSG-EKD

Es besteht keine Möglichkeit, dieser Datenverarbeitung zu widersprechen, da die Verarbeitung der Daten für die Missbrauchsprävention und –nachverfolgung zwingend erforderlich ist.

  1. Folgen der Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten zu den vorbezeichneten Zwecken zur Verfügung zu stellen. Im Falle, dass Sie von einer Zurverfügungstellung absehen, können wir jedoch nicht garantieren, Ihnen die mit einem Schenkungsvertrag verbundenen Vorteile in gewünschter Form anbieten zu können.

 

Stand: 31.12.2019